Château Smith Haut Lafitte

      Château Smith Haut Lafitte

      Château Smith Haut Lafitte
      Château Smith Haut Lafitte ist der Name eines französischen Weingutes, das sich in der Gemeinde Martillac, südlich der berühmten „Weinstadt“ Bordeaux, befindet. Die Qualitätsansprüche des Herstellers sind hoch, weshalb die Weine mit der Zusatzbezeichnung „Grand Cru Classé“ etikettiert sind. Die Anbaubedingungen scheinen in der Weinbauregion Bordeaux einzigartig zu sein, weshalb Rot- und Weißweine mit Prädikat entstehen können. Das Château Smith Haut Lafitte gehört zu den ältesten Weingütern Frankreichs. Der Ursprung des Weingutes ist im 14. Jahrhundert zu suchen, als das Anwesen der adligen Familie Bosq gehörte, die hier die ersten Rebflächen kultivierten, um Weinbau zu betreiben. Im Jahre 1720 erwarb der Schotte George Smith, der auch gleichzeitig als Namensgeber des Weingutes gilt, das Anwesen. Es folgten mehrere Besitzer, bevor die Familie Cathiard, die auch heute noch als Inhaber des Weingutes bekannt sind, das Anwesen kaufte. Die Produktionsräume und der Weinkeller wurden aufwendig restauriert, sodass die Weinherstellung ab sofort auf höchstem Niveau stattfinden konnte. Heute genießen die Rot- und Weißweine des Herstellers nationales und internationales Ansehen.
      mehr
      Die Rebflächen des Weingutes umfassen rund 67 Hektar. 56 Hektar sind mit Rotweinsorten, darunter Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc bewachsen, während die Weißweinsorten Sauvignon Blanc, Sémillon und Sauvignon Gris die restlichen 11 Hektar einnehmen. Da der Rotwein größtenteils in französischen Eichenfässern ausgebaut wird, ist er besonders ausdrucksstark und langlebig. Von einem „Gran Vin“, dem besten Rot- und Weißwein des Hauses, werden jeweils 10.000 und 2.500 Flaschen produziert. Der Zweitwein des Herstellers, der sogenannte „Les Hauts de Smith“, entwickelt einen ebenso prägnanten Geschmack, weil er 12 Monate lang in Eichenholzfässern heranreift. Bordeaux gehört nicht ganz unbegründet zu den besten Weinbauregionen weltweit. Klima und Böden bieten beste Voraussetzungen, um hochqualitative Weine herzustellen, die jeglichen Ansprüchen genügen. Ein Großteil der Rebflächen ist auf einem riesigen Kalksteinsockel gelegen, dessen Ablagerungen sich vielfach mit Sand und Kies vermischen. Somit können die Weinpflanzen ein verzweigtes Wurzelwerk entwickeln, das tiefer liegende Wasservorräte optimal erreicht. Durch das ganzjährig milde Klima profitieren die Reben von annähernd gleichbleibenden Temperaturen, die keinen Schwankungen unterliegen. Die Rotweine des Hauses werden von violetten Lichtreflexen bestimmt, die sich mit einem dunklen Rot vermischen. Prägnante Cassis-Nuancen paaren sich mit feinen Tabak- und Holznoten, die den Wein ausgesprochen füllig und ausgewogen erscheinen lassen. Die Weißweine zeichnen sich hingegen durch Zitrusfrüchte aus, die von Litschis und weißem Pfeffer begleitet werden.
      Château Smith Haut Lafitte, SAS D.Cathiard
      Tel. +33 557 83 11 22
      3 Ergebnisse

                    3 Artikel