Riesling - Königin der weissen Rebsorten

      Riesling - Die Königin der weißen Rebsorten

      Riesling-Weine sind DIE Repräsentanten der deutschen Weinkultur. Dabei gehört der Riesling zu den exquisitesten und kulturprägendsten Rebsorten weltweit – und vor allem deutscher Riesling wird weltweit geschätzt. In Deutschland hat die Rebsorte Riesling auch ihren Ursprung. Erste Belege verweisen auf das 15. Jahrhundert. Diese Rebsorte stammt direkt von den Wildreben ab. Die Bedeutung des Namens „Riesling“ ist jedoch unklarer. Vermutet wird unter anderem das „Riesling“ mit Verrieseln, mit edlem Reis oder reissender Säure in Zusammenhang steht. Auch in Deutschlands Nachbarland Frankreich wird Riesling angebaut. Dort ist der Anbau jedoch nur im Elsass zugelassen. Hier wird er – wie auch in Deutschland - überwiegend trocken ausgebaut und besitzt mehr Alkohol und Körper als die deutschen Weine.

      Der Riesling – ein deutscher Klassiker

      Insgesamt wird diese Rebsorte in Deutschland auf 23.800 Hektar angebaut – was in Deutschland rund 20% der gesamten Rebflächen ausmacht und zudem 45% der weltweiten Riesling-Rebfläche ist. Innerhalb von Deutschland sind die Bedingungen für den Riesling nahezu perfekt. Insbesondere im südlichen Baden- Württemberg entstehen ausgezeichnete Rieslinge.


      Der Riesling stellt im Allgemeinen sehr hohe Ansprüche an seine Lage - daher sind vor allem die nördlichen Gegenden mit ihren steilen Hängen für den Anbau der weissen Rebsorte geeignet. Da der Riesling eine langsam reifende Rebsorte ist, bekommt er so auch im späten Herbst ausreichend Sonne und Wärme für eine perfekte Geschmacksentfaltung. Seine Ansprüche an den Boden sind dafür geringer. Trotzdem ist es ein Hauptmerkmal der Riesling-Weine, dass sie den Charakter des Bodens wieder geben. Je nach Bodenart und Klima können aus dem Riesling sehr unterschiedliche Weissweine entstehen. Typisch ist sein säuerlicher Geschmack, die beachtenswerte Mineralik und seine fruchtige Säure.

      Lebendigen und vielfältigen Aromen

      Riesling-Weine zeichnen sich ausserdem durch ein ausgeprägtes Aroma, häufig geprägt von mit Pfirsich-, Aprikosen- und Rosenblütenaroma aus. Der Wein ist rassig, lebendig und elegant. Weist der Wein ein gewisses Alter auf, so gesellen sich der von Riesling- Liebhabern geschätzte Petrolton und ein Mandelaroma hinzu. Ebenso finden sich je nach Ausbau auch blumige sowie nach Honig duftende Noten.


      In seiner Jugend ist der visuelle Eindruck des Rieslings grünlich-gelb, was sich mit zunehmendem Alter in ein schönes Goldgelb verwandelt. Auch hier zeigt sich das hervorragende Alterungspotenzial von Riesling-Weinen. Berühmt wurde der Riesling «Würzburger Stein», der im hohen Alter von 421 Jahren noch hervorragend geschmeckt haben soll. So alt sind die Riesling – Weine in unserem Sortiment zwar nicht aber trotzdem können Sie hier so einiges entdecken und geniessen!